Ihre Schule - Ihre Zukunft
Werner-von-Siemens-Schule - Staatliche Berufsschule Cham

Staatliche Berufsschule Cham

2019 05 10 TS Preistrager

Groß war das Interesse am Freitagabend 10. Mai, als die Absolventen der „Technikerschule für Umweltschutztechnik Waldmünchen“ und der „Technikerschule für Maschinenbautechnik Roding“ ihre Abschlussprojekte öffentlich in der Aula der neuen Berufsschule Cham präsentierten.

 Die Projektarbeiten wurden vor dem Abschluss des zweijährigen Vollzeitstudiums erstellt und am Vormittag von einer 11-köpfigen Kommission bewertet. Am Abend wurden die vier am besten bewerteten Arbeiten im Rahmen des Informationsabends öffentlich vorgestellt und prämiert.

Der Leiter der Technikerschulen, Studiendirektor Ludwig Wenzl konnte hierzu viele Gäste und Beteiligte  begrüßen. Neben dem Stellvertretenden Landrat Markus Müller hatte sich der  Erste Bürgermeister Markus Ackermann aus Waldmünchen eingefunden. Weiterhin waren – neben der Schülerschaft und den Lehrern - zahlreiche ehemalige Schüler und Interessenten für das neue Schuljahr gekommen. Die Projektpräsentation dient nämlich auch als Informationsbörse für zukünftige Schüler, um einen Erfahrungsaustausch zwischen den Absolventen und Studieninteressierten herzustellen.

Von betrieblicher Seite waren einige Partnerbetriebe anwesend, denn die meisten Projekte werden studienbegleitend in Betrieben bearbeitet und von diesen unterstützt.  Auf diese Art erhält die Technikerausbildung einerseits eine praxisbezogene Komponente, andererseits lernen sich Absolventen und Betriebe besser kennen. Auf diese Weise wurden in der Vergangenheit schon manches Mal Arbeitsverhältnisse angebahnt.

Im Publikum erhielten die Vorträge und die aufgebauten Informationsstände große Beachtung.

2019 05 10 Ballwurfmaschine

Stellvertretender Landrat Müller gratulierte den angehenden Techniker/innen zu ihren gelungenen Arbeiten und zeigte den Zuhörern die derzeit laufenden Investitionen in die Berufliche Bildung auf. Da man in der Aula der neuen Berufsschule saß, befand man sich in unmittelbarer Nachbarschaft des vierten Bauabschnittes, der bereits das Rohbaustadium abschließt.

Ludwig Wenzl betonte ebenfalls die Synergieeffekte, welche sich zwischen Technikerschule, Berufsschule und dem benachbarten Hochschulcampus ergeben. Eine gute berufliche Bildung samt der zugehörigen Ausstattung stellt einen bedeutenden Standortfaktor dar, war sein Resümee.

2019 05 10 Fahrrad

Die Kooperation mit der Hochschule Deggendorf wurde in diesem Jahr beispielsweise dadurch gefestigt, dass ein zukünftiger Techniker  zusammen mit einem Campusstudenten eine Projektarbeit zum Thema „Automatisierte Späneentleerung“ anfertigte.

Stellvertretender Landrat M. Müller und Bürgermeister Ackermann zeichneten 4 Gruppen für ihre prämierten Projektarbeiten mit einem Geldpreis des Fördervereines aus:

1. Preis: Softwareentwicklung zur Herstellung von Präzisionswerkzeughaltern; Johannes Knoblach, Tobias Lehner, Sascha Lehner

2. Preis: Aufrüstung und Optimierung einer Kartonpressmaschine zur Verpackung von Knabberartikeln; Stefan Roith, Alexander Scheurer

3. Preis: Optimierung eines Paket-Rotationssorters; Oliver Marx, Vincent Steger

3. Preis: Erstellung eines Konzeptes zur energetischen Sanierung des Osserschutzhauses; Steffen Reise, Stephan Gebhard und Matthias Sorge.

2019 05 10 TS Preistrager

 

Interessentinnen und Interessenten können sich über die Voraussetzungen und den Verlauf des Technikerstudiums unter www.ts-cham.de bzw. telefonisch in der Verwaltung unter 09972/ 9400-0 informieren.

Zurück