Ihre Schule - Ihre Zukunft
Werner-von-Siemens-Schule - Staatliche Berufsschule Cham

Staatliche Berufsschule Cham

2019 06 12 Fachmitarbeiter Wanderung

Regierungsmitarbeiter Bayerns trafen sich zur Elektrotechniktagung an der Berufsschule Cham.

Der digitale Wandel betrifft derzeit alle Schulen und sämtliche Fächer und verändert damit den Unterricht. Im Rahmen einer umfassenden staatlichen Fortbildungsinitiative sollen daher die Lehrkräfte dabei unterstützt werden, die Potentiale der Digitalisierung zu nutzen. Auch in der Lehreraus- und -fortbildung muss den neuen Anforderungen Rechnung getragen werden. Unter der Leitung von Roland Endres von der Akademie für Lehrfortbildung Dillingen trafen sich für den Bereich Elektrotechnik die Fachmitarbeiter der einzelnen Regierungsbezirke diesmal in der Oberpfalz zu einer zweitägigen Fachtagung. Nachdem dieses Symposium jährlich an einem anderen Ort Bayerns stattfindet, lud diesjährig Christian Schötz als Vertreter der Oberpfalz an „seine Schule“ nach Cham ein. Als Kernthema stand diesmal die Konzeption von Fortbildungsmodulen für die Bereiche Regenerative Energien, Elektromobilität und Smart Home auf der Agenda. Die Teilnehmer vertreten als sogenannte Fachmitarbeiter Elektrotechnik die beruflichen Schulen in ihrem jeweiligen Regierungsbezirk und sind neben der Lehrertätigkeit wöchentlich einen Tag an ihrer Regierung tätig. Dieses Kooperationstreffen hat zum Ziel, modular aufgebaute Lehrerfortbildungen zu entwickeln, die dann eben bayernweit angeboten werden können. Somit sollen Synergien entstehen und die Potentiale mit den Ausstattungen der verschiedenen beruflichen Schulen Bayerns einem breiten Lehrerkollegium zugänglich gemacht werden.

Diesmal war die neue und somit modern ausgestattete Berufsschule Cham der Gastgeber, die dem Teilnehmerkreis vorgestellt wurde. Zunächst begrüßte Ltd. Regierungsschuldirektor Walter Schütz von der Regierung der Oberpfalz die Teilnehmer und Schulleiter Siegfried Zistler erläuterte die Konzeption und Planung zum Neubau der Berufsschule. Im Anschluss nahm man sich die Zeit in einem informativen Rundgang die Ausstattung in Augenschein zu nehmen, wo die verschiedenen Abteilungsleiter ihre Bereiche vorstellten.

2019 06 12 Fachmitarbeiter BS Cham

Zum Ende des ersten Seminartages wurde der Austausch und die Gespräche dann in einer gemeinsamen Wanderung zum Hohenbogen mit Einkehr im Berggasthof Schönblick fortgesetzt. Das Wetter zeigte sich auch von seiner schönsten Seite, so dass es zu einem schönen Erlebnis mit prächtigem Eindruck vom Bayerwald für die Vertreter der Regierungsbezirke wurde.
Am zweiten Tag stand zum Abschluss noch eine Führung beim benachbarten Technologiecampus auf dem Programm, der eine enge Kooperation mit der Berufsschule unterhält. Der Leiter des TC, Herr Prof. Wolfgang Aumer stellte anhand verschiedener Forschungsaufträge die Bereiche Robotik und additive Fertigung vor. Da sich mittlerweile viele Studenten für ein duales Studium entscheiden, war es für die Fachteilnehmer interessant zu sehen, in welchem Maß auch die berufliche Bildung Einfluss auf die wissenschaftliche Hochschulbildung hat.
Nach einem straffen Programm an zwei Tagen, war trotzdem die Gelegenheit gegeben, die Region ein wenig kennenzulernen, bevor man sich nächstes Mal dann in Schwaben wieder trifft. „Die Messlatte liegt jetzt sehr hoch, auch so eine moderne Schule zu finden!“ so Markus Walcher aus Memmingen als nächster Gastgeber.

Fotos: Wolfgang Forster

Zurück